Tipp zum Weltfrauentag – Portraitheater über Käthe Leichter und Marie Jahoda

Ich besuchte gestern eine sehr schöne Veranstaltung schon als kleinen Vorgeschmack auf den Weltfrauentag nächste Woche. Das Thema der Veranstaltung: Frauen geben Frauen Raum. Dabei ging es darum, wie tolle Frauen mehr Sichtbarkeit in unserer Gesellschaft erlangen können. Auch als Gegenreaktion auf das häufig vorgebrachte Argument: Es gibt halt keine tollen Frauen…

Dabei wurde ein kleiner Auszug aus dem aktuellen Stück des Portraittheater gezeigt, das diesmal zwei tolle Sozialwissenschaftlerinnen vor den Vorhang holt: Käthe Leichter und Marie Jahoda. Das Stück ist noch zu sehen und ich kann sehr empfehlen.

http://www.portraittheater.net/?portfolio=arbeit-lebensnah-kaethe-leichter-und-marie-jahoda

Neues Seminarprogramm jetzt online verfügbar – Impulse 2018

Wie jedes Jahr wenn der Frühling nicht mehr weit ist gibt es auch heuer wieder mein neues Seminarprogramm: Impulse 2018. Damit geht die Publikation in die fünfte Auflage.

Was gibt es Neues?

Weiterhin arbeite ich intensiv mit Führungskräften in Trainings- und Coachingformaten an der Erhöhung der persönlichen Wirksamkeit auf den folgenden drei Ebenen: persönliches Führungsverständnis, Aufgaben von Führung und Führungswerkzeuge. Hier optimiere ich laufend meine Formate und kann nun für 2018 eine noch fokusiertere Herangehensweise präsentieren. („Best of Leadserhip – Essenzielles für Führungskräfte und VerantwortungsträgerInnen“)

Zum meinem Herzensthema – der Förderung von Frauen in und hin zu Führungspositionen – habe ich im letzten Jahr in einer Studie einen interessanten Aspekt erforscht: Was braucht es um Technikerinnen erfolgreich zu rekrutieren, zu fördern und ans Unternehmen zu binden? Daraus ist ein interessantes Workshop-Format entstanden, das mein Portfolio zu Diversity und Innovationsfähigkeit ergänzt („Technikerinnen erfolgreich rekrutieren und binden“). Zusätzlich biete ich Spezialformate für die Zielgruppe der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten an.

Wie immer verbringe ich sonst viel Zeit bei der Begleitung unterschiedlicher Strategie- und Veränderungsprozesse und in meiner Coaching-Praxis. Diese Erfahrungen fließen in meine diversen Trainingsformate mit ein. Zusätzlich beschäftige ich mich gern mit der Frage, was ForscherInnen an österreichischen Universitäten brauchen, um erfolgreich ihre Wege verfolgen zu können.

Grundsätzlich gilt, dass ich gerne alle Formate immer wieder individuell anpasse und weiter entwickle. In diesem Sinne freue ich mich auf unseren Austausch dazu!

Anbei zum Download

Impulse_2018_Jahresprogramm