Ausstellungstipp: Kalter Krieg und Architektur

Schon längere Zeit habe ich an dieser Stelle keine Ausstellungstipps mehr veröffentlicht. Nachdem wir ja mittlerweile zu viert sind, ist es eben gar nicht mehr so einfach eine Zeit zu finden, wo man in Ruhe ein Museum besucht.

Aber vor kurzem hat es wieder Mal geklappt und ich konnte die aktuelle Ausstellung im Architekturzentrum Wien (Museumsquartier) besuchen zum Thema Kalter Krieg und Architektur (beide Kinder im Kinderwagen schlafend :-)).

Nachdem ich völlig fachfremd bin, eröffnet dies noch einmal einen ganz anderen Blick auf diese Zeit. Zum Beispiel wird der Zusammenhang zwischen den Londoner Stadtplanungen und dem Wiener Bebauungsplan erläutert und die Rolle der Franzosen bei der Gründung des Forum Alpbachs.

Zu sehen noch bis zum 24. Februar. Viel Vergnügen!