Was hilft gegen die Angst? – Schokolade hilft!

In meinem letzten Newsletter habe ich noch über gesunde Ernährung und sinnvolles Fasten geschrieben  (siehe Self-Care Rating Tool von Virginia Satir). Aber ganz ehrliche: Mir hat diese Woche Schokolade mehr geholfen. Deswegen teile ich hier meine liebsten Rezepte. Mein Geheimtipp vorne weg: Ich halbiere oft die Mengen und backe in kleinen Formen. Ich halte es damit wie die Tante Jolesch bei ihren Krautfleckerln. Die sind so gut, weil es nie genug davon gibt.

Mandel-Schoko Kuchen: 

200g Butter und 200 g Schokolade (Kochschoko, alte Nikoläuse, alle ist möglich) schmelzen. 4 ganz Eier aufschlagen, 200 g Zucker und 200 geriebene Mandeln, Vanillezucker, Prise Salz, 1/2 Backpulver dazu geben. Butter und Schokolade zufügen. Alles gut vermengen und in eine Form gießen. Ca. 40 min bei 160°C backen.

Brownie:

250 g Kochschokolade mit 200 g Butter und 150g brauner Zucker schmelzen, etwas abkühlen lassen. 4 Eier aufschlagen, abgekühlte Schokomasse dazu geben. 200g Mehl und 4 EL Kakaopulver dazu geben. 100 g gehackte Walnüsse dazu geben. Auf ein kleines Backblech geben und ca. 30 min backen. Der Kuchen kann noch sehr weich sein. Wer will gibt noch eine Schokoglasur drauf. Aus meiner Sicht reicht es aber auch so schon.

Die beste Schokosauce ever (Sie werden kein Fertigprodukt mehr essen wollen):

200g Kochschokolade langsam in 250 ml Schlagobers auflösen, häufig umrühren und genießen (kann auch gut im Kühlschrank aufbewahrt oder auch eingefroren werden).

Ich esse Schokosauce gerne zu Nusspalatischinken. Dazu einfach Palatischinken backen, geriebene Mandeln oder Haselnüsse drauf geben, zusammenklappen und Schokosauce drauf geben. Ich gebe zu, ich nehme sehr viel Sauce und dann auch noch Staubzucker.